baukultur: fokus land

SEMINAR
SOMMER 2015

Baukultur: Fokus Land

Baukultur: Fokus Land

 

Seminar Sommersemester 2015

Baukultur: Fokus Land

 

Gerade ist der „Baukulturbericht 2014/15“ samt „Baukulturbarometer“ der Bundesstiftung Baukultur (Stand 08/2014) als Buch auf den Markt gekommen. Der nächste Baukulturbericht 2016/17 wird nach seiner bisherigen Fokussierung auf den Lebensraum (Groß)Stadt, ebenfalls den ländlichen Raum sowie Klein- und Mittelstädte ins Blickfeld rücken. Ein weites Feld, auf dem der Lehrstuhl einschlägig unterwegs ist, was sich nicht nur in den Jurytätigkeiten im Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis, der alle zwei Jahre von der Europäischen ARGE Landentwicklung & Dorferneuerung ausgelobt wird, und bei der Vergabe des „Bayerischen Staatspreises für Dorferneuerung und Baukultur“ niederschlägt. Die Fachwelt versteht heute unter Baukultur ganzheitliche Qualitäten, die den Lebensraum, den Prozess der Veränderung und die dabei eingesetzten Ressourcen umschreiben.

Doch wie entsteht Baukultur konkret, wie wird sie gefördert, wie wird sie sichtbar und welchen Wert transportiert sie überhaupt?

Baukultur als Spiegel ganzheitlicher und nachhaltiger Entwicklungen ländlicher Orte: dem werden wir in vergleichenden Betrachtungen ausgezeichneter Beispielorte in Luxemburg, Schweiz, Südtirol, Tirol, Vorarlberg, Kärnten und Bayern nachgehen. Für uns in Bayern/Deutschland Tätige stellt sich dabei immer wieder die Frage, warum trotz ähnlicher Ausgangslage in Wirtschaft und Gesellschaft und ähnlichem Engagement in der ländlichen Entwicklung (und trotz hoher Architektendichte) Baukultur bis ins alltägliche Baugeschehen hinein in unseren Nachbarregionen mitunter deutlich erfahrbarer ist.

 

 

Daten

 

Alle Lehrmaterialien sind via moodle zugänglich.

All necessary course materials are available via moodle.

www.moodle.tum.de


sustainable urbanism
sustainable urbanism
sustainable urbanism