kurzentwurf impromptu
ws 2014/15 schornsteine

KURZENTWURF DIPLOM

Diamalt Werke Allach - Foto: Philipp Kohen

Diamalt Werke Allach - Foto: Philipp Kohen

 

Relikte aus dem Industriezeitalter werden rar im Bild der Stadt München. Bevor sie ganz von der Bildfläche verschwunden sind beschäftigt sich dieser Kurzentwurf mit einer Typologie, die sinnbildlich wie physisch für den stadträumlichen Wandel durch Industrie- und Energiewende steht: dem Schornstein.

Seiner ursprünglichen Funktion oft beraubt, prägt der Schornstein dennoch sowohl in der Fern- wie Nahwirkung den Raum und kann den Charakter für bereits erfolgte oder zukünftig mögliche Entwicklungen in seinem Umfeld stark beeinflussen.

 

Aufgabenstellung:

Besuchen Sie einen der vorgeschlagenen Schornsteine und achten Sie bei der Annäherung bewusst auf die unterschiedlichen Distanzen seiner Wirkung.

Dokumentieren Sie seine derzeitige Situation anhand vorgeschlagener und selbst erarbeiteter Aspekte.
Machen Sie einen Vorschlag für eine räumliche und programmatische Intervention, die die derzeitige Verankerung des Schornsteins in seinem städtebaulichen Umfeld aufwerten würde. Dabei ist der Radius des Umfeldes je nach angedachtem „Gebrauch“ des Schornsteins enger oder deutlich weiter zu fassen.


Termine:

Ausgabe:27.11.2014 10 Uhr
Abgabe: 01.12.2014 10 Uhr

Bitte beachten: Dieser Kurzentwurf richtet sich an Diplomstudenten, B.A. Studenten des 7. Semesters oder Incomings.

Rückfragen an: dorothee.rummel@tum.de

 

sustainable urbanism
sustainable urbanism
sustainable urbanism