sustaining
the city
seminar usg 2013

FS 2013

Universität St.Gallen, Seminar FS 2013, Fachnr.: 4,666,1.00, 8.4.-12.4.2012: Sustaining the City - Nachhaltige räumliche Entwicklung weiterdenken: Performance.

Dozenten: Mark Michaeli, Sustainable Urbanism – Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land, TU München

Sustaining the City – Performance: Nachhaltige räumliche Entwicklung weiterdenken

Angesichts von globalen Herausforderungen wie muss ein neuer Umgang mit Ressourcen und ihrem Einsatz eingeübt werden. Dabei ist längt klar geworden, dass die Erreichung dieser Ziele auch vom konsequenten und zeitnahen Umbau unseres gesamten Handlungs- und Lebensumfeldes, Städten und Landschaften abhängig sein wird. Es geht hierbei um die Reorganisation von Stoffflüssen genauso wie die Restrukturierung unseres physischen Umfeldes.
Dieser Umbau darf dabei keinesfalls die Gesellschaft in Ihrer Funktionalität und damit in ihrem Zusammenhalt beschädigen.

Allerdings ist der gesellschaftliche Konsens für den nachhaltigen Umbau keineswegs garantiert. Während zunächst kaum jemand den Mehrwert des Umbaus prinzipiell bezweifelt ändert sich das Bild, werden die gesellschaftlichen Kosten in die Betrachtung einbezogen. So bilden sich z.B. erhöhten Anforderungen an Gebäude und Infrastrukturen im Zuge von energetischen Sanierungen in steigenden und kritische Werte erreichenden Wohnkosten ab. Wohnen am bevorzugten Standort wird für die Mehrheit unbezahlbar. Negative Reboundeffekte gefährden nun die Umsetzung des Umbaus.
Diese Probleme angehend machen sich daher nach zwei Generationen die Städte nun wieder verstärkt Gedanken über das bezahlbare Wohnen. Damit rückt neben einer in den letzten Jahren dominanten immobilienwirtschaftlichen Argumentation wieder die Kernfunktion der Sicherung des Lebensumfeldes ins Zentrum z.B. der Diskussion der Wohnungsfrage. In diesem Klima erhalt der Begriff Wert eine neue Bedeutung. Es sind kluge und langfristig orientierte Investoren, welche die Zeichen erkennend sich nun Gedanken darum machen, wie Wertentwicklung unter diesen gesellschaftlichen Herausforderungen in Zukunft in unseren städtischen Umfeldern abbilden wird. Im Diskurs mit den öffentlich bestellten Trägern der Planungshoheit versuchen sie in der Anpassung von Angebot aber auch neuen Anlagestrategien eine neue produktive Balance zwischen Gemeinwohl und Betriebserfolg zu finden.

Entlang des diesjährigen Themas des Haniel-Seminars „Performanz“ wird über Leistungseigenschaften  und Limiten der Stadt als räumlichem und gesellschaftlichem Konzept spekuliert. Als Ziel des Seminars „ Sustaining the City – Performance: Nachhaltige räumliche Entwicklung weiterdenken “ gilt es, sich der Herausforderung einer Skizze im Sinne des Entwurfes von umfassenden Nachhaltigkeitskonzepten für die Entwicklung unseres räumlichen Lebensumfeldes zu stellen. 

Download detailliertes Informationsblatt

 

Programmübersicht und Termine

1.3.2012   16.15h-18.00h USG Raum 01-113 Einführungsveranstaltung
Einführungsreferat

DOWNLOAD Folienauszug –nicht mehr bereitgestellt–

 

8.4.2012   11.15h-17.00h USG Raum 01-308 Impulsvorträge, Workshop und Aufgabenstellung

Inputbausteine:
1// Was ist Stadt? – Indizien für den unbeabsichtigten Selbstmord der Planung
2// Unsichtbare, ungesehene und unmögliche Städte
3// Von einer unmöglichen Ordnung zu einer möglichen Unordnung
4// Planung als Ermöglichungsdisziplin / Akteursfähigkeiten

DOWNLOAD Folienauszug –nicht mehr bereitgestellt–

Workshop zur Erarbeitung Themenschwerpunkte und Einteilung Arbeitsgruppen
8// Ideenwerkstatt: Themen und Thesen


DOWNLOAD Aufgaben

 

9.4.2012   09.30h-ca.16.30h Zürich Exkursion

9.30h Treffpunkt Zürich HB (Bahnsteigkopf Gleis 16, Anreise z.B. mit IC 716, SG ab 8.11h, ZH an 9.23h)
Besuch Stadtmodell, Amt für Städtebau Stadt Zürich, Einführungsreferat
Exkursion zu Fuss und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Zürich
Sihlcity, Giesshübel, Hardbrücke, Geroldstrasse, Maag-Areal, Pfingstweidstrasse, Puls5, Steinfels Areal, Viaduktbögen, Röntgenplatz, Langstrasse
Ende der Exkursion 16.30h

 

10.4.2012   10.15h-17.00h USG Raum 01-308 Impulsvorträge, Workshop

5// Exkurs: Reuce, Reuse, Recycle – Eine affirmative Perspektive
6// Referenzprojekt 1: Stadtlabor Nürnberg West
7// Referenzprojekt 2: Better Airport Regions


DOWNLOAD Folienauszug –nicht mehr bereitgestellt–


individuelle Projektbesprechungen mit Arbeitsgruppen (nach Absprache)

abends: optionale Plenumsveranstaltung (Film,Vortrag, Diskussion) der Haniel-Seminare (Ort, Zeit und Referenten werden bekannt gegeben)

 

11.4.2012   10.15h-17.00h USG Raum 01-308 Workshop

 

individuelle Besprechungen mit Arbeitsgruppen (nach individueller Absprache, per eMail)

 

12.4.2012   10.15h-17.00h USG Raum 01-308 Workshop und Schlusspräsentation

Präsentation der Exposees und Diskussion im Plenum


DOWNLOAD Themen, Ablauf und Hinweise zu Abgabeformaten


Lehrevaluation

Ende gegen 15.30h

 

5.5.2012   9.00h Abgabe Paper (per eMail an  michaeli  @  tum  .de)
(siehe hierzu: Hinweise zu Abgabeformaten: Download 12.4.)

 

Mai/Juni 2013 Evaluation und Kommentare (per eMail)

 

© TU München, 2013.

Oben genannte Daten und Informationen dienen allein mit der oben genannten Lehrveranstaltung verbundenen Lehrzwecken, jede (auch auszugsweise) Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe ist untersagt.

 

Kontakt ETH: michaeli @ tum   .de

sustainable urbanism
sustainable urbanism
sustainable urbanism