auskund-
schaften von stadt und land

EXPEDITION BETONINSEL
SEMINAR SOMMER 2011

Was nimmt man eigentlich wahr, wenn man einen Stadt- oder Landschaftsraum betrachtet und was übersieht man? Welche Möglichkeiten gibt es eine Aussage über diese Räume zu treffen und diese zu kommunizieren? Dieses Seminar wirft einen anderen Blick auf alltägliche Raumsituationen wie auch auf ungewöhnliche Orte. Neue Lesarten und alternative Darstellungsmethoden - wie zum Beispiel das Präsentieren mit filmischen Mitteln - sollen neue räumliche aber auch mentale Zugänge zu Stadt und Land fürs Entwerfen eröffnen.

Das städtebauliche Seminar bietet jährlich wechselnde Aufgabenstellungen zum Thema „Auskundschaften von Stadt und Land“. 

 

Im Sommersemester 2011:  Expedition Betoninsel

 

Dieses Seminar ist eine „Expedition“ zu den ungewöhnlichen Reststücken des Münchener Stadtraums. Es gibt Einblick in die Leichtgläubigkeit aber auch das Potential unserer Wahrnehmung und macht sich auf die Suche nach dem wahren Charakter dieser meist ungeliebten Stadträume.

In Praxisübungen vor Ort werden die Themen Wahrnehmung (mit allen Sinnen), Raumempfinden und Massstäblichkeit behandelt und als Repertoire für den Entwurfsprozess ergänzt und erprobt.

Es gilt das eigene Spektrum der Raumwahrnehmung zu erweitern, einen Ort in eine neue Beziehung zu seinem Umfeld zu stellen und durch neue Lesarten bei negativ konotierten Stadtraumresten neue Aspekte ans Licht zu bringen. Als letzter Schritt wird noch weiter mit dem Raumempfinden experimentiert: ein eigener Aspekt soll in Form einer räumlichen Intervention oder einer szenografischen Inszenierung hinzugefügt werden.

 

Anmerkung:

Das Ergänzungsfach kann durch zusätzliche Leistungen im Anschluss an das Seminar über den Sommer vertieft werden. (Vertiefungsfach: 6 ECTS, Abgabe September 2011).

 


 

sustainable urbanism
sustainable urbanism
sustainable urbanism