situationen
ffb

ENTWURFSSTUDIO
SOMMER 2011

Fürstenfeldbruck ist Große Kreisstadt 25 km westlich von München, als solche hervorragend an die Landeshauptstadt per S-Bahn und Auto angebunden und doch mit eigener Geschichte um Kloster und Markt und in seiner heutigen Ausrichtung befreit genug von dem Magneten, um nur eine reine Schlaf- und Pendlerstadt zu sein. Dabei drängt München im chronischen Wohnungsmangel wieder verstärkt die Umlandgemeinden, diesen Mangel zu lindern. Und doch fehlt Fürstenfeldbruck wegen der Nähe und guten Anbindung zu München und auch zum 35 km entfernten Augsburg zur Wahrnehmung der klassischen Aufgabenfelder eines Mittelzentrums die unbedingte Notwendigkeit und im Vergleich zu anderen Städten dieser Größe trotz namensgebendem Kloster die eigene Strahlkraft in den besonderen Bereichen des öffentlichen Lebens.

 

Politik und Stadtplanung in Fürstenfeldbruck wirken aktiv für ein zukunftsweisendes Leitbild für den Ort und wollen dabei bewusst auf die eigenen Qualitäten setzen wie die hohe Lebensqualität in einem reizvollen Landschaftsraum, die Kulturschätze aus älteren und jüngeren Siedlungszeiten und ihre Inwertsetzung als Standortqualität, ein umfangreiches Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche, einen Energienutzungsplan für ganz FFB unter Berücksichtigung der eigenen Stadtwerke und erneuerbarer Energien, Innenverdichtung und Konversion als Urbanitätsschub innerhalb eines detaillierten Flächenressourcenmanagement. Gerade bewirbt sich FFB um Förderungen für ein integriertes Stadtentwicklungsprogramm. Zu der Offenheit und Neugier der Stadt gehört es auch, die Technische Universität München mit dem Lehrstuhl Climadesign in Energiefragen forschend in ihre langfristige Ausrichtung einzubeziehen und nun unseren Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land um studentische Visionen für die städtebauliche Entwicklung zu bitten.

 

Alle Türen stehen uns offen, die äußerst vielgestaltigen Situationen in der Agglomeration Fürstenfeldbruck in eigenen Beobachtungen zu entdecken, mit vielen bereitgestellten Daten aus Plänen und Archiven abzugleichen, in Studioräumen in München wie vor Ort die strategischen und konkret räumlichen Ideen aufs Papier und ins Modell zu bringen.

Die städtebaulichen Lesarten von Fürstenfeldbruck als strategische Räume zu stärken und die dazu gehörigen Programme und räumlichen Bilder unter Nutzbarmachung ihrer Identitäten von Territorium und Quartier zu entwickeln, ist Aufgabe für unser städtebauliches Entwurfsstudio. 

 


 

sustainable urbanism
sustainable urbanism
sustainable urbanism